Vorsorge Ihre Hebamme hilft. Ob Vorsorge oder Geburtsbegleitung, zu jeder Zeit haben Sie als Schwangere das Recht, sich unmittelbar ohne die Überweisung eines Arztes mit mir als Hebamme in Verbindung zu setzen.

Durch die Mutterschaftsrichtlinien sind die Untersuchungen für alle Frauenärzte und Hebammen verbindlich festgelegt. Sie können sich so auch bei mir auf eine sorgfältige Betreuung verlassen. Nach den Mutterschaftsrichtlinien gehören zu einer normalen Vorsorgeuntersuchung: Labor- und Blutuntersuchungen, Blutdruckkontrolle, Gewichtskontrolle, Messen und Abtasten des Bauchumfanges (Lage und Größe des Kindes etc.), Herztonkontrolle, vaginale Untersuchung falls nötig, drei Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft. Diese sind jedoch nur bei niedergelassenen Frauenärzten, oder in einer geburtshilflichen Ambulanz möglich.

Verläuft Ihre Schwangerschaft völlig unproblematisch, können Sie sich frei entscheiden, ob Sie sich ausschließlich von Ihrer Hebamme oder Ihrem Arzt begleiten lassen möchten. Ebenso ist eine gemeinsame Betreuung durch Hebamme und Arzt möglich.

Die Kosten werden von der gesetzlichen Krankenkasse erstattet.